Mesh WLAN

Ein abgeschwächtes WLAN-Signal …

…in abgelegenen Räumen, die sich nicht unmittelbar in der Nähe des Routers befinden…
…oder durch Wände, Decken gedämpft sind…
…oder auf der Terrasse…
…oft trotz des Einsatzes eines WLAN Repeaters.

Dieses Problem kommt vor allem bei größeren Wohnungen mit einem oder mehreren Etagen oder oft bei Wohnhäusern vor.

Manchmal hackt auch die Verbindung, besonders wenn mehrere Endgeräte am WLAN angedockt sind…

…trotz WLAN Repeater oder Powerline Adapter die das Signal erweitern.
Häufig jedoch schwächt sich das WLAN Signal ab, je weiter man sich vom Router entfernt und man hat nur noch ein schlappes WLAN-Signal.

Die Königslösung heißt hier nun „WLAN Mesh“ Netzwerk. Damit sind endgültig alle WLAN Probleme passé. Gerade in größeren Häusern!

So oder ähnlich werben viele Hersteller der WLAN Mesh Systemen! Mittlerweile bieten ja die meisten dieser Hersteller auch so ein Mesh Wlan System an.

„WLAN Mesh“ Systeme mischen deshalb gerade den Markt auf und sind absolut im Trend“. Dazu stellen sich jetzt viele Endanwender sicherlich die Frage:

„Sind diese, nicht ganz billigen WLAN Mesh Systeme, auch Ihr Geld wert und lösen aktuelle WLAN Probleme“?

Dieser Frage wollen wir nachgehen …

Schau dir vorher folgendes Video an. Dort wird Mesh WLAN getestet. Es erklärt dir einiges ausführlich:

 

 

WLAN Probleme die häufig vorkommen und die LÖSUNGEN

Problem 1: Ihr Router steht zum Beispiel im Keller. Im ersten Stock befinden sich Schlafzimmer und Kinderzimmer. Bisherige Lösung…

…WLAN Signal im Erdgeschoss mit einem WLAN Repeater abgreifen und es einfach weiter senden.
In der Praxis sieht es jedoch häufig so aus das viele Wände oder Decken dazwischen sind, die das Signal abschwächen.

Problem 2: Die WLAN Reichweite ist einfach zu kurz.

Problem 3: Abbrechende WLAN Verbindungen und schwache Downloadrate

Bei WLAN Mesh sollen diese Probleme nicht mehr vorkommen …

… WLAN Mesh sorgt immer für den best möglichen WLAN Empfang!

Bei WLAN Mesh gibt es keinen Klebeeffekt wie bei den Repeatern. WLAN Mesh besteht aus mehreren Knotenpunkten. Jeder dieser Knotenpunkte hat Zugang zum Netzwerk. Die Netzwerkpunkte kommunizieren miteinander und verbinden die WLAN Endgeräte wie Smartphone, Tablet etc. immer mit dem bestmöglichen Signal.

WLAN Mesh Systeme beseitigen Funklöcher in Ihrem Heimnetzwerk und überwinden problemlos Hindernisse wie Türen, Wände oder Treppen. Die großflächige Internetabdeckung bleibt stabil und hält die schnellsten, verfügbaren Geschwindigkeiten aufrecht, selbst wenn mehrere WLAN-Geräte verbunden sind und sorgt somit für eine lückenlose und starke Internetabdeckung vom Keller bis ins Dachgeschoss.

Weiterer Vorteil …

… das WLAN Mesh System erkennt automatisch die Auslastung der meist verwendeten Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz. Da viele Endgeräte nur im 2,4 GHz Bereich empfangen können, ist dieses auch häufig überlastet. Das WLAN Mesh System erkennt dies selbstständig und wechselt das Frequenzband für den besten Empfang. Auch erkennt und wechselt das WLAN Mesh System zwischen den Zugangspunkten, wenn schnellere Verbindungen möglich sind.

…dadurch werden große Wohnungen oder Häuser flächendeckend mit starkem WLAN versorgt.

 

Mesh WLAN Netzwerke für Zuhause jetzt bei Amazon ansehen!

 

Sind diese WLAN Mesh Systeme wirklich so toll, wie es die Hersteller preisen?

Super schnelles WLAN bis in den letzten Winkel deines Hauses – ohne Verluste!
Mit der Mesh WLAN Technologie hast du auch in deinem großen Haus mit mehreren Stockwerken überall hervorragendes WLAN für Streaming, Onlinegaming etc.
Es spielt keine Rolle mehr, ob dein Haus dicke Stahl-Betondecken hat, oder die flächendeckende Fußbodenheizung die das Funknetz schwächt. Mit der Mesh WLAN Technologie hast du blitzschnelles Internet bis in den letzten Winkel.

So preisen es die Hersteller sehr häufig…

…stimmt das nun wirklich?

Die meisten neueren WLAN Router sind mittlerweile Dualband Router und arbeiten mit dem Standard AC.

Somit wird automatisch immer zwischen dem 2,4 und 5 GHz Frequenzband gewechselt. Wenn man noch einen Dualband fähigen Repeater, wie den Fritz Repeater 1750e hat, sollten doch alle Probleme gelöst sein…?

… in vielen Fällen reicht diese Variante sicherlich aus.

Dann brauchst du auch kein WLAN Mesh. Vor allem weil diese WLAN Mesh Systeme nicht ganz billig sind.

Jedoch stößt diese Variante, gerade in Wohnhäuser mit vielen Decken und Wänden, oft an Ihre Grenzen. Hier solltest du dann über ein WLAN Mesh System nachdenken.

Wenn du in deinem Heim WLAN Probleme hast. Und diese trotz neuerem Router bzw. WLAN Repeater nicht gelöst bekommst …
… solltest du dich mit WLAN Mesh auseinander setzen.
Hier möchte ich dich über „WLAN Mesh“ informieren bzw. Fragen dazu beantworten.

 

Was ist eigentlich ein „WLAN Mesh“?

WLAN Mesh Systeme gibt es eigentlich schon länger. Es kommt bisher aber hauptsächlich in Bereichen zum Einsatz die großflächig abgedeckt werden müssen. Zum Beispiel größere Hotels, Universitäten, Flughäfen oder Einkaufszentren.

Unter „WLAN Mesh“ (englischer Begriff steht für vermaschtes drahtloses lokales Netzwerk) kann man sich ein vermaschtes Netzwerk vorstellen. Es besteht aus mehreren Knotenpunkten. Jeder dieser Knotenpunkte ist ein Zugang zum Netzwerk, die untereinander kommunizieren um dann Daten immer auf dem besten Weg zum verbundenen WLAN Endgerät abzurufen oder zu schicken. Es besteht mindestens aus zwei Stationen, häufig jedoch aus mehreren, je nach räumlichen Umständen.

Alle diese Stationen besitzen die gleiche SSID (Netzwerkname). Alle WLAN Geräte erkennen diese SSID, wenn sie sich ins WLAN Netz einloggen. Es wird von ihnen als ein WLAN Netz wahrgenommen.

Die WLAN Mesh Systeme sind in den 2,4 und 5 GHz Frequenzen tätig.

⇒ Egal wo man sich aufhält. Das WLAN Mesh System wechselt automatisch auf die bestmöglichste Verbindung, ohne das man dazu was unternehmen muss.

Das Mesh-System entscheidet, welches System gerade das leistungsstärkste Signal liefern kann. Gerade wenn man sich zum Beispiel in der Wohnung mit dem Smartphone bewegt, erhält man trotzdem automatisch das stärkste Signal und wird leistungsstark und unterbrechungsfrei mit dem Internet verbunden.

Wenn man bei einem WLAN Mesh System ausreichend Stationen (Knotenpunkte) aufgestellt hat. Kann man ein solides WLAN Netz mit toller Performance erreichen. In der Praxis muss je nach Größe und Gegebenheiten vor Ort, durch probieren herausgefunden werden, wie viel Stationen (Satelliten) letztendlich gebraucht werden.

 

Warum keinen WLAN Repeater nehmen?

Theoretisch ist das häufig die günstigste und beste Lösung…

…jedoch stößt ein Repeater schnell an seine Grenzen. Er muss gleichzeitig senden und empfangen und erreicht dadurch oft nur noch die halbe Bandbreite.

Ein weiterer deutlicher Nachteil gegenüber WLAN Mesh ist bei Repeatern der sogenannte „Klebeeffekt“. Wenn man dem Repeater die gleiche SSID (Netzwerkname) wie dem Router gibt, kommt es häufig zu einem Problem.

Beispiel: Man befindet sich im Hausflur mit dem Smartphone in der Hand und surft im Internet. Der WLAN Repeater ist ganz in der Nähe und man ist auch mit ihm verbunden. Nun läuft man ins Büro, wo sich auch der WLAN Router seinen dienst verrichtet. Nun befindet man sich in unmittelbarer Nähe zum Router. Das Repeater Signal ist im Büro nur noch schwach erreichbar.

Eigentlich sollte nun das stärkere WLAN Signal vom Router übernommen werden.
Empfangen tut man jedoch immer noch das nun schwächere und schlappe Signal vom weiter entfernten Repeater. Das WLAN Gerät, wie z.B. das Smartphone hängt (klebt), am schlechteren Signal fest.

Mit dem WLAN Mesh System kann euch das nicht passieren. WLAN Mesh kommuniziert auf einem anderen Band miteinander. Und switcht automatisch immer auf die beste Verbindung um. Die WLAN Geräte werden somit immer mit dem bestmöglichen WLAN-Signal verbunden. WLAN Repeater können das nicht.

In kleineren Wohnungen und Bereichen mit wenig Hindernissen, reicht sicherlich häufig ein WLAN Repeater zur Verbesserung des WLAN Signals.

Sollte dies jedoch nicht ausreichen und es ständig zu nervigen WLAN Problemen kommen, ist ein WLAN Mesh System die Königslösung.

 

Welche Vorteile hat „WLAN Mesh“ gegenüber WLAN Repeater?

Möchte man in einem Wohnhaus, im Keller, im Dachboden oder auf der Terrasse ein starkes WLAN haben, reicht das Signal vom Router bei weitem nicht aus.

Eine einfache und günstige Lösung ist nun ein WLAN-Repeater, jedoch wird dadurch ein weiteres WLAN Netz aufgebaut mit dem man sich zusätzlich verbinden muss. Viele Geräte machen das nicht automatisch und das größte Problem dadurch ist das die Bandbreite schlechter, ja oft halbiert wird.

Eine weitere Möglichkeit wäre jetzt weitere Router im Haus zu installieren. Jedoch entstehen dadurch mehrere WLAN Netze mit denen man sich auch wieder verbinden muss. Zusätzlich müsste man ja auch noch LAN Kabel zu den Routern verlegen.

Die perfekte Lösung – der Einsatz eines WLAN Mesh Systems. Die kennen dieses Problem nicht. Die Technik die an Flughafen oder in größeren Hotels eingesetzt wird, kann man problemlos auch zu Hause in den eigenen vier Wänden einsetzen.

Es entsteht durch das WLAN Mesh Netzwerk im ganzen Haus nur ein einziges WLAN Netz und das mit voller Bandbreite, egal ob man im Dachboden oder im Garten sich aufhält. Man muss auch nicht irgendwelche Kabel verlegen.

Die Einrichtung ist zudem total einfach und per „App“ möglich.

Übersicht über die Vorteile von Mesh Router gegenüber Repeater oder Powerline Adapter:

  • Überall nahtloses WLAN mit maximaler Geschwindigkeit
  • Unterbrechungsfreies, flächendeckendes Internet auch bei HD-Streaming und Onlinegaming
  • Sehr schnell eingerichtet, zum Beispiel über die App (iOS oder Android)
  • Kompatibel mit anderen Smart-Home Geräten, wie Internetradio, Amazon Echo, Google Home
  • Über die freien LAN Ports können zusätzliche Geräte angeschlossen werden (Netgear Orbi hat sogar eine USB 2.0 Anschluss, zum Beispiel für eine Festplatte)
  • Sehr elegantes Design
  • Ein SSID (Netzwerkname) im ganzen Haus für alle, dank Single SSID
  • Gastzugang möglich

 

Nachteile hat WLAN Mesh

  • WLAN Mesh Technik ist deutlich teurer als einfache Repeater
  • Es lassen sich nur Systeme des gleichen Herstellers für WLAN Mesh verwenden (Google WiFi kann nicht mit Netgear Orbi kombiniert werden)
  • Der Stromverbrauch von WLAN Mesh Systemen ist höher als mit Repeatern

Der größte Nachteil von Mesh Systemen gegenüber Repeater oder Powerline Adapter ist eindeutig der Preis. Mesh Systeme boomen aktuell und ziehen so langsam auch im privaten Bereich ein. Die Preise sind jedoch noch recht beachtlich.

Jedoch gerade in großen Häuser zahlt sich die Anschaffung sehr schnell aus, da die WLAN Mesh Systeme eine sehr hohe Performance gegenüber Repeatern oder Powerline Adapter aufweisen. Voraussetzung ist jedoch ist eine optimale Einteilung der Knotenpunkte (Satelliten). Wenn der Abstand zu groß ist sinkt die Übertragungsrate.

In Wohnhäusern mit drei Geschossen werden somit locker drei bis vier Stationen (Knotenpunkte) gebraucht. Nur so ist auch das WLAN Mesh System gleichmäßig stark in allen Räumen leistungsfähig.

Ein weiterer kleiner Nachteil ist der größere Stromverbrauch gegenüber Repeatern.

Welches WLAN Mesh System ist das Beste?

WLAN Mesh sind gerade voll im Trend. Viele Hersteller bieten mindestens eine, häufig auch mehrere Mesh Lösungen an. Es gibt die WLAN Mesh Systeme mit Dual-Band oder Tri-Band.

Dual-Band: Für die Kommunikation der Knotenpunkte (auch Satelliten genannt) untereinander wird der 5 GHz Kanal verwendet. Dieser 5 GHz Kanal ist jedoch auch für die schnelle WLAN Verbindung verantwortlich. Somit büßt dieser Kanal auch bei der Leistungsfähigkeit des WLAN Mesh Systems ein.

Tri-Band: Hier wird auf drei Frequenzen gesendet. Ein 2,4 GHz und zwei 5 GHz Bände. Eines dieser 5 GHz Bände ist unsichtbar und nur für die Kommunikation der Mesh Stationen untereinander bestimmt. Dadurch hat man einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber den Dual-Band Mesh Systemen. Allerdings sind „Tri-Band Mesh Systeme“ auch teurer als „Dual-Band Mesh Systeme“.

Mesh Systeme mit Dual-Band sind günstiger als Tri-Band Systeme, jedoch nicht so leistungsfähig wie Tri-Band Mesh Systeme.

Wenn es um maximale Leitung geht sind ganz klar die Tri-Band Mesh Systeme vorzuziehen.

 

Starke Konkurrenz von AVM Fritzbox und ASUS

In Deutschland weit verbreitet und sehr beliebt sind WLAN Lösungen von AVM mit seinen Fritzboxen und auch die von ASUS. Durch ein Software Update können seit kurzem diese bestehenden WLAN Router „Mesh-fähig“ gemacht werden. Jedoch können nur WLAN Router der neueren Generation (bei Fritzboxen: 7590, 7490, 7580, 7560) sowie neuere Repeater und Powerline Adapter dieses Update erhalten um die Mesh Technologie zu nutzen.

Nachdem Software Update müssen diese Mesh-Systeme allerdings auch eingerichtet und Mesh-fähig gemacht werden, was nicht ganz leicht ist. Neben dem Router, müssen nämlich auch Repeater Mesh-fähig gemacht werden.

Wenn man die volle Mesh WLAN Funktionalität erhalten will ist auf jeden Fall AC-WLAN erforderlich. Dieser Standard (802.11ac) erlaubt moderne WLAN Technik wie Band Steering, Cross Band Repeating.

AVM (Fritzbox) macht es mittlerweile auch WLAN Repeatern und Powerline Adapter der älteren Genaration, die noch mit Single-Band arbeiten, per Update Mesh-fähig. Jedoch sind diese Mesh Funktionen auch sehr eingeschränkt.

Wenn man nun schon die neuere Hardware dieser Anbieter besitzt und diese per Update „Mesh-fähig“ macht, ist dies die einfachste und günstigste Variante WLAN Mesh zu erhalten. Jedoch ist diese Lösung meiner Meinung nach nur ein eingeschränktes WLAN Mesh. Reicht jedoch in vielen fällen schon aus.

Wer ein vollwertiges, leistungsstarkes und unterbrechungsfreies und vor allem schnelles WLAN Netz braucht (Streaming, Gaming), sollte unbedingt auf die nicht ganz billige WLAN Mesh Technik mit Tri-Band setzen.

WLAN Mesh
Foto Netgear

Das Netgear Orbi RBK 50 System hat in vielen unabhängigen Tests am besten abgeschnitten. Hier gehts zu meinem Testbericht des Netgear Orbi RBK 50 Tri Band WLAN Mesh.

 

Die besten WLAN Mesh Systeme mit Tri-Band bzw. Dual-Band Technik:

 

1.Netgear Orbi RBK 50

Netgear Orbi RBK50-100PES AC3000 Tri-Band Mesh WLAN System (bis zu 350 m² und kompatibel mit Alexa) weiß matt

  • Ein Netzwerkname im ganzen Haus durch Single SSID; In wenigen Minuten über die Orbi App oder Web eingerichtet (IOS und Android)
  • Ersetzt herkömmliche Router, Repeater und Powerline-Kombinationen mit bis zu 2x besserer Performance (Mit allen gängigen Modems kompatibel)
  • Ideal für flächendeckendes, unterbrechungsfreies Internet, 4K Streaming und Gaming
  • Kompromisslos – Performance trifft auf Design.
  • Lieferumfang: Orbi RBK50 Router, Orbi RBS50 Satelite, Ethernet-Kabel, 2x Netzteile und Quick-Start-Anleitung
  • Kombinierte WiFi-Geschwindigkeit 3000 Mbps (1733 + 866 + 400 Mbps)

 

2.Asus Lyra

ASUS Lyra WLAN Mesh-System

  • Mesh WLAN-System zur Beseitigung von WLAN-Problemen für bis zu 360m² zum Anschluss hinter jegliches Providergerät
  • Unterbrechungsfreies Roaming mit automatischer Client-Verbindung zum stärkest Mesh-Punkt (bis zu fünf Mesh-Punkte je Lyra-System)
  • AiProtection – das professionelle Sicherheitspaket direkt im Lyra-System powered by TrendMicro
  • Band-Steering – Verbindet Clients immer nach aktueller Situation mit dem stärksten WLAN-Band
  • Lieferumfang: Asus Lyra Mesh-System, 3x Lyra Accesspoints, 3x Netzteil, 1x Netzwerkkabel, Schnellstartanleitung, 3 Jahre Garantiekarte

3.Google Wifi

 

Google Wifi-Router Wireless Bluetooth Weiß weiß Pack DE 3

4.Linksys Velop

Linksys Velop AC3600 intelligentes WLAN Mesh System (Funktioniert mit Amazon Alexa, 3-Pack, bis 350m2, Einfache Installation, maximierte Reichweite und Geschwindigkeit) weiß

  • Kompatibel Mit Allen Gängigen Internetprovidern: Genießen Sie ein einwandfreies WLAN mit der Apparatur und den Geschwindigkeiten aller Internetprovider
  • Ständige Verbesserung: Dank automatischer Fehlerbehebung ermöglicht Velop eine schnelle und einwandfreie WLAN-Verbindung
  • Zukunftssicheres Wlan: Automatische Software-Updates sorgen dafür, dass das System immer auf dem neuesten Stand und sicher ist
  • Einrichtung In Wenigen Minuten: Mit der Linksys App können Sie die Nodes bequem in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus platzieren, Ihrem Netzwerk einen Namen geben und ein Kennwort auswählen
  • Sicherheit Für Die Familie: Sie können Inhalte zur Sicherheit blockieren und die Internetverbindung vorrübergehend deaktivieren, um Zeit mit der Familie zu verbringen
  • Lieferumfang: Linksys VLP0103 Velop Dual-Band WLAN Modulsystem

 

Kann man weitere Satelliten installieren um die Reichweite zu erhöhen?

Du kannst eigentlich beliebig viele zusätzliche Satelliten einsetzen. Jedoch empfehlen die Hersteller eine maximale Anzahl, um ein stabiles, leistungsfähiges WLAN-Netz zu gewährleisten.

Laut einiger Hersteller lässt sich das WLAN-Netz pro weiteren Knotenpunkt (Satelliten) um ca. 100 m² erweitern. Dies ist allerdings erfahrungsgemäß zu optimistisch, da häufig Hindernisse das Signal abschwächen. Hier gilt es durch probieren und um positionieren der Satelliten, die optimale WLAN Performance auszuloten.

Es lassen sich jedoch nur Systeme des gleichen Herstellers für WLAN Mesh verwenden. (Google WiFi kann nicht mit Netgear Orbi kombiniert werden).

 

Wie hoch ist der Stromverbrauch von Mesh Router im Vergleich zu Repeater?

Das WLAN Mesh Router System besteht aus Router und Satelliten, die jeweils an das 230 Volt Netz angesteckt werden müssen.

Die Geräte verfügen meist alle über einen Leerlauf (Stand-by) bzw. Ein (Bereit) Funktion. So dass sie nicht ständig unter Volllast laufen müssen.

Rechenbeispiel mit dem Netgear Orbi: 1 Router und 1 Satellit.

Laufzeit ca. 6 Stunden unter Volllast und 16 Stunden unter „Leerlauf“ bzw. unter „Ein“ Status:

Aus Leerlauf Ein Volllast
Orbi Router (RBR50) 0,1 Watt 6,1 Watt 10,5 Watt 34,68 Watt
Orbi Satellite (RBS50) 0,1 Watt 6,1 Watt 10,5 Watt 34,68 Watt

Der monatlichen Kosten für den Stromverbrauch von Router und Satellit würde ungefähr bei 4,20 € liegen.

 

 

Mesh WLAN Netzwerke für Zuhause jetzt bei Amazon ansehen!