WLAN Standard

WLAN Standard

  1. Welche WLAN Standards gibt es?

Wenn wir über die technische Seite sprechen, unterscheiden sich die Standards in der Modulation und der Kanalbreite. Den Nutzer interessieren hierbei nur die möglichen Übertragungsraten. Widmen wir uns der Praxis, wird und klar, dass die echten Übertragungsraten nur halb so hoch sind.

– Im Jahr 1997 erschien der erste Standard, der den Namen „WLAN 802.11“ trug. Dabei wird in einem Frequenzbereich von 2,4 GHz gefunkt. In diesem Frequenzbereich kann eine Internetgeschwindigkeit von maximal 1 Megabyte pro Sekunde erreicht werden. Dieser Standard findet in der heutigen Zeit keine Anwendung mehr.

– Auf den ersten Standard folgte auch die erste Weiterentwicklung mit dem Namen „WLAN 802.11a“ und „WLAN 802.11b“. Der zweite Standard mit einem „b“ am Ende der Bezeichnung arbeitet in einem Frequenzbereich von 2,4 GHz. Allerdings liegt die maximale Übertragungsrate bei 11 Megabyte pro Sekunde.

– „WLAN 802.11g“ arbeitet ebenfalls in dem Frequenzbereich von 2,4 GHz. Hierbei kann allerdings eine Übertragungsrate von 54 Megabyte pro Sekunde erreicht werden.

– „WLAN 802.11n“ ist zurzeit der am meisten gebrauchte Standard. Dieser Standard unterstützt sowohl den Frequenzbereich von 2,4 und 5 GHz. DIe höchstmögliche Übertragungsrate bei diesem Standard liegt bei 600 Megabyte pro Sekunde.

– „WLAN 802.11ac“ ist erst seit Dezember 2017 raus. Dieser Standard soll theoretisch in der Lage sein, Übertragungsraten von 1.300 Megabyte pro Sekunde zu ermöglichen. Allerdings können solche Werte noch nicht erreicht werden. Außerdem gibt es nur sehr wenige Endgeräte, die diesen Standard unterstützen.

– „WLAN 802.11ad“ ist ein Standard, der in einem Frequenzbereich von 60 GHz funkt. In der Theorie sollen Übertragungsraten von bis zu 7.000 Megabyte möglich sein. Allerdings gibt es zurzeit keine Endgeräte, die solche Internetgeschwindigkeiten unterstützen und somit ist dieser Standard momentan nicht zu gebrauchen.

  1. Wie man den WLAN Standard der eigenen Geräte herausfindet?

Wenn der Nutzer endlich rausfinden möchte welchen Standard der eigene WLAN-Router untersützt, sollte der WLAN-Router kurz angehoben werden. Auf der unteren Seite befinden sich immer solche Informationen. Besonders Fr!tzBox ist dafür als Hersteller bekannt. Sollten auf einem Router auf der unteren Seite keine Informationen zu dem WLAN-Standard vorhanden sein, empfehlen wir auf der Verpackung des Routers nachzuschauen. Außerdem kann man in den Routereinstellungen im Browser des Computers den WLAN-Standard finden. Wie man zu den Einstellungen gelangt, steht immer in der jeweiligen Betriebsanleitung des Routers.

  1. Erreicht man durch den richtigen WLAN-Standard auch eine höhere Signalreichweite?

Mit dem richtigen WLAN-Standard kann auf jeden Fall eine höhere Signalreichweite erreicht werden. Wir empfehlen in erster Linie, den WLAN-Router möglichst zentral in der Wohnung oder im Haus aufzustellen. Der zweite Schritt ist die Auswahl des richtigen WLAN-Standards. Dieser sollte möglichst „WLAN 802.11n“ sein. Das ist der aktuellste Standard, der die höchste Reichweite erreicht. Dabei werden einige intuitive Methoden genutzt, um diehöchstmögliche Reichweite zu erreichen.